Rose O’Neill, eine der ersten Verfechterinnen der Frauenrechte, war Schriftstellerin, Zeichnerin, Artistin, Weltreisende und die Schöpferin der berühmten Kewpie Puppe. Sie war viel in der Welt herumgereist, doch kam immer in ihr Haus in der Nähe von Branson und zum Stück Erde, welches ihre Familie “Bonniebrook” nannte, zurück. Ich erfuhr, dass Kewpie wahrscheinlich das beliebteste Spielzeug war, da je geschaffen wurde. Es gibt zahlreiche verschiedene Ausführungen dieser Puppe und Kewpie ist auf Tellern, in Zeitschriften, in Magazinen, in Malbüchern, auf Textilien, als Speiseeis und Bonbons, als Türklopfer und in vielen anderen Formen dargestellt. Frau O’Neill hat vier Romane geschrieben, einen Gedichtband und mehrere Kinderbücher, die sie selbst illustriert hat.

Rose war im Jahr 1896 in die Ozarks gekommen und “Bonniebrook” war ihr Zufluchtsort. 1909 erfand sie Kewpie als Zeichnung und im Jahre 1913 mit der Hilfe eines jungen Künstlers aus New York , entwickelte sie die Kewpie Puppen. Diese kleine Puppe verschaffte Rose O’Neill Weltberühmtheit. Liebhaber kommen aus der ganzen Welt, sogar aus Japan. 1967 wurde eine Woche der Rose O’Neill gewidmet. Man bedachte die Lebenslust der Künstlerin und kombinierte Kewpie und fiesta und nannte das Fest “Kewpiesta”.

Künstlerpuppen von Rose O`Neill – Kewpie

2021-03-22T10:01:50+01:00Puppenkünstlerin|
Nach oben