Monika Levenig wurde 1946 in Werl, einer kleinen Stadt im Ruhrgebiet, geboren und lebt und arbeitet auch heute dort. Sie ist verheiratet und hat drei Töchter. Menschliche Anatomie gehörte zu ihrer Ausbildung; arbeitete sie doch freiberuflich viele Jahre in einem medizinischen Beruf. Ihr künstlerisches Initiationserlebnis hatte sie, gehandicapt durch einen Skiunfall und damit am Urlaub gehindert, indem sie 1994 stattdessen in Limburg an einem Puppen-Modellierkurs teilnahm. Die Begeisterung für das Puppenmachen war geboren. Gefördert durch Lehrerinnen wie Hella Hofmann und besessen nach handwerklicher und inhaltlicher Perfektion, arbeitete sie kontinuierlich an der Verfeinerung ihrer Techniken und der Entwicklung ihrer eigenen, unverwechselbaren “Handschrift”. Schon früh erlangte sie internationale Bedeutung und Anerkennung, wovon eine große Zahl ihrer gewonnenen Auszeichnungen beredtes Zeugnis ablegen. Den Schritt in die Vorlagenerstellung für Manufakturpuppen, an dem manch andere ihrer Kolleginnen leider scheiterten, muß Monika Levenig bis heute nicht bereuen – national als auch international gehört sie heute zu den kontiunierlich erfolgreichsten Puppenkünstlerinnen und ist aus der “Szene” nicht mehr wegzudenken.

Künstlerpuppen von Monika Levenig

2021-03-22T10:43:32+01:00Puppenkünstlerin|
Nach oben